Die stärksten Teams des Landes warten auf den HSV

Die C-Mädchen des HSV Warberg/Lelm messen sich am Wochenende mit den Topteams aus Niedersachsen.

Die Handball-C-Mädchen des HSV Warberg/Lelm haben es geschafft. Die Mannschaft von Susanne Reinemann, Marius Gronde und Max Gutzeit krönte ihre glänzende Saison in der Oberliga mit der Teilnahme an der Verbandsmeisterschaft.

Die Mädchen gehören damit zu den sechs besten Teams Niedersachsens. In der Oberliga belegten sie in der Abschlusstabelle Platz 3. „Es ist einfach unglaublich, was alle in diesem Jahr geleistet haben“, sagte Torwarttrainer Max Gutzeit. Besonders herausstechend seien laut Trainer Marius Gronde der Teamgeist und die Verbundenheit, auch mit den Eltern.

„Es war ein wirklich toller Spirit in der Mannschaft. Die Spieler, die Eltern, auch Sponsoren und Fans haben ihren enorm wichtigen Teil zu diesem Erfolg beigetragen“, betonte Gronde

Wichtig sei jedoch nicht nur der sportliche Erfolg. „Natürlich sind wir stolz auf das, was wir erreicht haben. Aber besonders stolz sind wir darauf, wie sich die Mädels entwickelt haben. Jede einzelne von ihnen ist im letzten Jahr zu einer wirklich gefährlichen Handballerin geworden“, berichtete Gronde.

Am kommenden Wochenende steht nun der Vergleich mit den besten C-Mädchen-Mannschaften des Handball-Verbandes in Northeim an. Gegner werden neben dem Gastgeber Northeimer HC Handball-Größen wie der SV Werder Bremen, dessen Frauen in der 2. Bundesliga spielen, oder der Bundesliga-Nachwuchs des VfL Oldenburg sein.

Das Turnier beginnt am Samstag um 10.30 Uhr und am Sonntag um 9.30 Uhr. „Das wird ein absoluter Härtetest. Aber die Mädels sind bereit für diese Aufgabe“, so Trainerin Susanne Reinemann: „Wir werden die Gelegenheit nutzen, um Spaß am Handball zu haben.“

Quelle: Braunschweiger Zeitung vom 25.04.2019

Share Button

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://hsv-warberg-lelm.de/die-staerksten-teams-des-landes-warten-auf-den-hsv/